1810 wurde in München die Hochzeit vom bayrischen Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese von Sachsen gefeiert. Dass damals Bier eine nicht unentscheidende Rolle gespielt haben muss, beweist das alljährliche Treiben Ende September in der Weltstadt München.

 

Dem regen Austausch über Bier und Bierstile zwischen der Brauerei Hofstetten und Matthias Neidhart von B. United International ist es zu verdanken, das es einmal im Jahr dieses Bier gibt.


Aber wie hat das Bier damals 1810 wirklich geschmeckt?

Dank des härteren Wassers in der Münchner Schotterebene und der damaligen Malzbedingungen war das Bier mit Sicherheit dunkel. Weiters bestimmt unfiltriert und um trotzdem ausreichend haltbar zu sein, stärker im Alkohol und gut gehopft.

All das ist im Original Hochzeitsbier von 1810 vereint.

Eine Malzschüttung zu 100% aus Münchner Malz bringt Farbe aber auch unvergärbaren Restextrakt ins Bier, welcher ihm einen angenehm weichen Körper verleiht. Wärmende Fruchtaromen betten die Hopfengaben harmonisch in dieses altehrwürdige Gebräu.

 

Jedes Jahr ab August verfügbar, so lange der Vorrat reicht.

 

ORIGINAL
HOCHZEITSBIER

 

von 1810

Ein Bier wie es schon zum ersten Oktoberfest, 1810 in München getrunken wurde.

Brauerstutzen_voll_2.png

Gebinde:

0,5 l Mehrwegflaschen

5, 15, 30 und 50 l Kegs
auf Anfrage

 

Stammwürze:  14,1° Plato

Alkoholgehalt: 6,3 Vol.%

Haltbarkeit: 1 Jahr

Druckversion

Brauerei Hofstetten Krammer GmbH & Co KG

Adsdorf 5 A-4113 St. Martin im Mühlkreis

Tel 07232 / 2204 - 0

Fax 07232 / 2204 - 4

bier@hofstetten.at

Sprache: Deutsch / English

  • Facebook Long Shadow
  • YouTube Long Shadow
  • Instagram Social Icon
Original Hochzeitsbier im Sudhaus