Im traditionellen Sudhaus wird der Granitbock in offenen Granitgrandern vergoren und mit glühenden Granitsteinen karamellisiert, bevor er zum Reifen und Ruhen über ein halbes Jahr in den Lagerkeller verschwindet. Anschließend wird der Granitbock ausgefroren, um zum legendären Eisbock zu werden. Dadurch konzentriert sich auch der Geschmack im Bier auf, wodurch es zu einem überwältigenden Spiel der Dunkelmalzaromen kommt.

Da es bei uns jedes Jahr zu Weihnachten eine Überraschung gibt, haben wir heuer den mächtigen Graniteisbock mit Lebkuchengewürz zu einer Winteredition veredelt. Wie vom ausgefrorenen Granitbock gewöhnt, betört er mit einer tiefroten Farbe und einer feinporigen Schaumkrone. Die Rauchigkeit eines Kaminfeuers und der Duft nach frisch gebackenen Lebkuchen liegen in der Nase. Am Gaumen wird der Geschmack nach Lebkuchen intensiviert und verbindet sich mit röstherben Karamellaromen. Der Abgang ist langanhaltend, wohlig alkoholisch mit einer angenehm frischen Schärfe.

Perfekt abgerundet mit einem frischen Lebkuchen vor dem Kamin lassen sich die Wintertage mit diesem Bier hervorragend genießen!

Granitbock EIS Lebkuchen Weihnachtsedition

Der legendäre Granitbock, zu einem mächtigen Eisbock ausgefroren, wird bei unserer Weihnachtsversion mit Lebkuchengewürz verfeinert - perfekt für alle Lebkuchenfans!

Granit Eis Bock.png

Gebinde:

0,33 l Flaschen

 

Stammwürze:  26,0°  Plato

Alkoholgehalt: 11,5 Vol.%

Haltbarkeit: 3 Jahre

Prämierungen:

Falstaff Bier TROPHY 2022 Kategorie "Bockbier" 1. Platz mit 95 Punkten

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom